B 51 : Vollsperrungen nach zwei Verkehrsunfällen

1
Symbolbild. Ein Polizeiwagen rast mit Blaulicht durch die dunklen Straßen einer Stadt. für den Bericht
Symbolbild

TRIER. Zwei Verkehrsunfälle in kurzem Abstand sorgten auf der B 51 zwischen Hohensonne und Windmühle für einen erheblichen Rückstau.

Gegen 01.00 Uhr kam es zunächst zu einem Verkehrsunfall mit einem leichtverletzten Verkehrsteilnehmer und einem Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.
Im Baustellenbereich vor Newel kam es zu einem Auffahrunfall zwischen einem Mietwagen und einem vorausfahrenden, unbeleuchteten Radlader.
Am Mietwagen entstand Totalschaden, der Fahrer wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Für die Zeit der Unfallaufnahme war eine zeitweise Vollsperrung der B 51 erforderlich.

Gegen 01.45 Uhr kam es auf der B 51 in Höhe Welschbillig-Windmühle zu einem Verkehrsunfall, als ein PKW-Fahrer beim Auffahren auf die Bundesstraße die Vorfahrt eines aus Richtung Trier kommenden PKW´s missachtete. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Während der Unfallaufnahme, der Bergung der beiden Fahrzeuge und der erforderlichen Säuberung der Fahrbahn war eine Vollsperrung der B 51 für ca. 1,5 Stunden notwendig.

Durch die beiden Sperrungen kam es zu einem längeren Rückstau auf der B 51.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.