„Das einzig faire Fleisch ist Fruchtfleisch“

0

Bildquelle: lokalo.de

TRIER. Um auf die Qualen der Massentierhaltung aufmerksam zu machen, hat die Albert Schweizer Stiftung auf dem Trierer Kornmarkt einen Infomationsstand errichtet.

Noch bis 19 Uhr kann man sich darüber informieren, wie die Tiere in der Massentierhaltung leiden müssen, damit wir Fleisch auf dem Tisch haben. Auch wenn Sie Fleisch lieben. lohnt es sich mal am Kornmarkt vorbeizuschauen.

SONY DSC

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.