Mutmaßliche Einbrecher in Untersuchungshaft

0
Symbolfoto

Bildquelle: Rike/pixelio.de

TRIER. Nach einem Wohnungseinbruch auf dem Trierer Petrisberg sind zwei Männer in Untersuchungshaft gegangen.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei ist der in Trier aufenthältliche 25-Jährige am Freitagabend, 24. Juni, zusammen mit einem 19-Jährigen Bekannten in ein Einfamilienhaus auf dem Petrisberg eingebrochen. Nachdem sie in dem Haus waren, wurden die Tatverdächtigen gegen 22.50 Uhr von den heimkehrenden Hausbewohnern überrascht und flüchteten. Aufgrund der guten Personenbeschreibung und der sofort eingeleiteten Fahndung nahmen Polizeibeamte die beiden Tatverdächtigen noch in der Nacht in der Nähe des Tatortes fest.

Bei den anschließenden Ermittlungen durch Beamte der Ermittlungsgruppe Bandenkriminalität konnte bei dem 25-Jährigen ein Handy sichergestellt werden, das offensichtlich aus einem Diebstahl in Cochem stammt. Der 25-Jährige wurde am Montag, 27. Juni, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Trier vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

Nach weiteren Ermittlungen und dem Erlass eines Haftbefehls nahmen Beamte der Bundespolizei den 19-Jährigen am Freitagabend, 1. Juli, in Kaiserslautern fest. Auch er wurde in Untersuchungshaft genommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.