Missglücktes Täuschungsmanöver: Fahrerwechsel endet mit Anzeige

0
Symbolbild. Ein Polizeiwagen rast mit Blaulicht durch die dunklen Straßen einer Stadt. für den Bericht
Symbolbild

LUXEMBURG. Gegen 5.45 Uhr heute Morgen fiel einer Polizeistreife, in der rue Mathendal in Niederkorn, ein, mit zwei Personen besetztes Auto, welches mit sehr hoher Geschwindigkeit gesteuert wurde, auf.

Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Pkw erst in Pétange, stoppen. Teilweise hatte der Fahrer bis zu 160 Km/h beschleunigt.

Als die Insassen schliesslich kontrolliert wurden, stellte sich heraus, dass jener Fahrer, den die Beamten zuvor gesehen hatten, jetzt nicht mehr auf dem Fahrersitz, sondern auf dem Beifahrersitz sass. Wahrscheinlich aus gutem Grund, denn der junge Mann ist nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins.

Die Sache nimmt jetzt seinen juristischen Lauf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.