Kinderleiche im Wald gefunden – Drei Personen in Haft

0

Bildquelle: Polizei RLP

KAISERSLAUTERN. Nach dem Fund einer Kinderleiche am gestrigen Tag wurden drei Personen in Untersuchungshaft genommen.

Inzwischen hat die Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Kaiserslautern auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kaiserlautern gegen die drei Beteiligten Untersuchungshaftbefehle erlassen. Es handelt sich um die 35-jährige Mutter des verstorbenen Kindes und die beiden Bekannten, eine 24-jährige Frau und einen 30-jährigen Mann, denen das Kind zum Zeitpunkt der Geschehnisse zur Aufsicht anvertraut war.

Den drei Personen wird Totschlag durch Unterlassen vorgeworfen, da die beiden Bekannten und die später hinzugekommene Mutter nichts unternommen hätten, obwohl das Kind in einem lebensbedrohlichen Zustand war. Wie das Kind in diesen Zustand gekommen ist, ist auch nach dem vorläufigen Obduktionsergebnis noch unklar. Die Ergebnisse des ausführlichen Obduktionsgutachtens sind abzuwarten.

Haftgründe sind bei allen drei Personen Fluchtgefahr und die Schwere der Tat.

Die Mutter hat vor der Ermittlungsrichterin ihre polizeilichen Angaben bestätigt. Die beiden anderen Beschuldigten haben von ihrem Schweigerecht Gebrauch gemacht.

Die Ermittlungen laufen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.