Insolvenz: TRIOLAGO auf Investorensuche

0

Bildquelle: wikipedia

RIOL. Bereits am 29. April 2016 haben die Verantwortlichen der Becker Freizeitsee GmbH Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung beim Amtsgericht Trier eingereicht. Mit Beschluss vom 2. Mai 2016 wurde Prof. Dr. Dr. Thomas B. Schmidt zum vorläufigen Sachwalter bestellt. Rechtsanwältin Christine Frosch steht dem Unternehmen als Insolvenzgeneralbevollmächtigte zur Seite.

Gemeinsam soll für den überregional bekannten Freizeitpark TRIOLAGO ein Sanierungs-Konzept erstellt werden, damit Arbeitsplätze erhalten und die Anlage weiterentwickelt werden kann. Im Rahmen der Eigenverwaltung wird der Geschäftsbetrieb mit dem Ziel der Sanierung des Unternehmens vollumfänglich fortgeführt. Zusammen mit der Insolvenzgeneralbevollmächtigten Christine Frosch hat sich der vorläufige Sachwalter Prof. Dr. Dr. Thomas B. Schmidt bereits intensiv in den letzten Wochen mit der aktuellen Situation befasst.

Im Rahmen der Sanierungsbemühungen wurde die Trierer Beratungs- und Prüfungsgesellschaft MENTOR AG zwischenzeitlich mit der Durchführung einer Investorensuche beauftragt. Diese richtet sich an qualifizierte Betreiber aus den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Touristik, die das Projekt TRIOLAGO ganz oder in Teilen übernehmen und weiterentwickeln wollen. Ansprechpartner für aktive Interessenten ist Herr Uwe Borgers.

Weitere Informationen unter www.dhpg.de.

Über Triolago:

Der Triolago Freizeitpark ist in der Region Mosel eines der bekanntesten Ausflugs- und Reiseziele. Eröffnet im Jahr 2010, ziehen der Badesee sowie die umliegenden Freizeitangebote Jahr für Jahr viele Besucher aus der Region, aber vor allem auch Touristen, in die Ortsgemeinde Riol. Neben Hotel, Restaurant, Feriendorf und Camping-Platz ist die Anlage vor allem für sein großes Freizeit-Angebot bekannt: Sommerrodelbahn, Wasserski, Fußballgolf und Badestrand sind nur einige der Attraktionen, die der Besucher hier geboten bekommt. Darüber hinaus finden am Triolago regelmäßig große Veranstaltungen statt, die sich weit über die Region hinaus großer Beliebtheit erfreuen. Besonders bekannt ist hier zum Beispiel das „Triolago Oktoberfest“, welches bereits seit mehreren Jahren in einem großen Festzelt stattfindet.

Hinter dem Freizeitsee Triolago steckt die Betreibergesellschaft Becker Freizeitsee GmbH, die das Projekt seit 2004 ins Leben gerufen hat. Im Jahr 2010 wurden das Hotel sowie die Sommerrodelbahn eröffnet. Viele weitere Attraktionen ergänzen seitdem das große Freizeitangebot der Anlage.

Über DHPG:

Die DHPG ist eines der führenden, mittelständischen Beratungsunternehmen in Deutschland, das sich auf die Kernbereiche Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung sowie Insolvenzverwaltung und Sanierungsberatung spezialisiert hat. Das inhabergeführte Unternehmen gehört mit mehr als 500 Mitarbeitern an zehn Standorten zu den 15 größten seiner Branche. Die DHPG ist Teil des NEXIA-Netzwerks, das mit über 24.000 Mitarbeitern in 100 Ländern und einem Umsatzvolumen von 3,1 Milliarden US-Dollar zu den Top 10 der internationalen Beratungs-Netzwerke zählt.

Über Christine Frosch:

Christine Frosch ist Partnerin der DHPG und leitet in dieser Funktion das Trierer Büro der Wirtschaftskanzlei. Als Rechtsanwältin und Fachanwältin für Insolvenzrecht ist sie schwerpunktmäßig im Bereich Insolvenzverwaltung und Sanierungsberatung tätig. Sie ist Mitglied im Insolvenzausschuss der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK), im Verband der Insolvenzverwalter Deutschlands e.V. (VID) und im Arbeitskreis für Insolvenzwesen Köln e.V. Sie ist Gründungs- u. Vorstandsmitglied des Forum Insolvenzrecht Trier e.V. und Vorstandsmitglied der Juristischen Studiengesellschaft Trier e.V.

Über Prof. Dr. Dr. Thomas B. Schmidt:

Rechtsanwalt Thomas B. Schmidt ist Fachanwalt für Arbeits- sowie für Insolvenzrecht und ausgebildeter Mediator. Er ist geschäftsführender Partner der Kanzlei „Prof. Dr. Dr. Thomas B. Schmidt Insolvenzverwalter Rechtsanwälte Partnerschaft mbB“, eine der führenden Insolvenz- und Wirtschaftskanzleien in Rheinland-Pfalz, mit Standorten in Trier, Zell (Mosel), Bitburg, Kirchberg und Merzig. Seit 1997 ist Thomas B. Schmidt als Insolvenzverwalter tätig und gilt als bekannter Experte für Insolvenzplanverfahren und Sanierungen. Darüber hinaus ist er auf personelle Restrukturierungen spezialisiert. Er ist Honorarprofessor der Hochschule Trier und lehrt dort seit 2002 in den Fächern Wirtschafts- und Insolvenzrecht.

Über die MENTOR AG:

Die MENTOR AG ist eine Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mit Sitz in Trier und Minden. Mit Tätigkeitsschwerpunkten in dem Bereich Sanierung und insolvenznahe Beratung führt die Mentor AG regelmäßig Investorenprozesse in Insolvenzverfahren durch.

Sanierung im Zuge der Eigenverwaltung:

Mit dem Inkrafttreten des ESUG (Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen) am 1. März 2012 nimmt das Verfahren der Eigenverwaltung als besonderes Instrumentarium der Sanierung eine stetig wachsende Bedeutung ein. Voraussetzung für die Anordnung einer Eigenverwaltung durch das zuständige Insolvenzgericht ist, dass die Schuldnerin einen entsprechenden Antrag stellt und eine Anordnung der Insolvenz in Eigenverwaltung nicht zu Nachteilen für die betroffenen Gläubiger führt. Im Rahmen einer Eigenverwaltung bleibt die Schuldnerin selbst berechtigt, die Insolvenzmasse zu verwalten und über sie zu verfügen; sie unterliegt aber der Aufsicht eines Sachwalters. Diese Person, meist aus dem Kreis renommierter Insolvenzverwalter, hat die wirtschaftliche Lage der Schuldnerin oder des Schuldners zu prüfen und die Geschäftsführung des insolventen Unternehmens sowie die Ausgaben zu überwachen. Ziel der Eigenverwaltung ist es, einen Sanierungsplan zu erstellen, der dann meist in einem Insolvenzplan seine Umsetzung findet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.