Nach der Hitze kommt das Unwetter

0
Symbolbild"

Bildquelle: privat

REGION. 35 Grad in Trier und der Region. Doch schon ab heute Abend soll es schlechter werden.

Wie der Deutsche Wetterdienst meldet, ziehen nach der Hitze die ersten Gewitter mit Starkregen und Hagel über die Region.

Amtliche WARNUNG vor HITZE und ERHÖHTER UV-INTENSITÄT

Am Donnerstag wird eine extreme Wärmebelastung bis in Höhen von 200m mit Gefühlten Temperaturen von mehr als 38 Grad erwartet, über 200m besteht eine starke Wärmebelastung. Am Freitag wird bei Gefühlten Temperaturen über 32 Grad eine starke Wärmebelastung erwartet.
Die UV-Strahlung erreicht ungewohnt hohe Werte. Schutzmaßnahmen sind unbedingt erforderlich. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rät, zwischen 11 und 15 Uhr grundsätzlich den Aufenthalt im Freien zu vermeiden. Auch im Schatten gehören ein sonnendichtes Hemd, lange Hosen, Sonnencreme (SPF 15+), Sonnenbrille und ein breitkrempiger Hut zum sonnengerechten Verhalten.

Heute Nachmittag im Eifelumfeld zunehmende Gewittergefahr mit teils unwetterartigem Starkregen und Hagel, nachts anhaltend.

Heute sind im Laufe des Nachmittages im Eifelumfeld erste Gewitter mit Starkregen bis 25 l/qm (Liter pro Quadratmeter) in einer Stunde, stürmischen Böen um 65 km/h (Bft 8) und kleinkörnigem Hagel zu erwarten. Im weiteren Verlauf können bei einer weiteren Intensivierung auch UNWETTERartige Entwicklungen mit größeren Mengen bis 40 l/qm in kurzer Zeit, sowie orkanartige Böen bis 110 km/h (Bft 11) und Hagel um 3 cm nicht ausgeschlossen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.