Sommerferien in den Trierer Museen

0
In der Schreibwerkstatt der Schatzkammer wird hochkonzentriert geschrieben und gezeichnet.

Bildquelle: Stadtarchiv Trier

TRIER. Die Sommerferien versprechen, spannend zu werden. In zwei Workshops zu Nero, die das Rheinische Landesmuseum Trier, das Stadtmuseum Simeonstift und das Museum am Dom gemeinsam anbieten, lernen Kinder und Jugendliche den römischen Kaiser auf kreative Art und Weise kennen. Die Schatzkammer bietet zahlreiche Mitmach-Kurse rund um das Drucken an und das Museum Karl-Marx-Haus lädt dazu ein, das „Gespenst Karl Marx“ zu entdecken.

Sommerferien mit Kaiser Nero: Angebote der drei Nero-Museen

„Ferien mit Nero“ – So heißt der Sommerferien-Kurs für Kinder von 7 bis 12 Jahren, in dem es auf Zeitreise geht. Mit dem einwöchigen Ferienprogramm vom 25. bis zum 29. Juli (Montag – Donnerstag: 9:30 – 15:00 Uhr, Freitag: 9:30 – 13:00 Uhr) im Landesmuseum, Museum am Dom und Stadtmuseum können Kinder Urlaub in der Römerzeit machen. Sie erfahren Spannendes über Nero und das Leben vor 2000 Jahren. Mit vielen Spielen, Entdeckungstouren und Kreativarbeiten wird die Antike lebendig. Am Kurs können maximal 12 Kinder teilnehmen, eine Anmeldung bis zum 23. Juni ist erforderlich unter Tel. 0651 718-1452 oder museumspaedagogik@trier.de. Die Kosten belaufen sich inklusive Eintritt und Material auf 90,- Euro.

Der „Nero-Theaterworkshop“ richtet sich am Jugendliche von 14 bis 17 Jahren und findet vom 1. bis zum 7. August 2016 (jeweils 9:00-15:00 Uhr) im Stadtmuseum Simeonstift Trier statt. Bei diesem Ferienworkshop begeben sich die Teilnehmer auf Neros Spuren. Von ihm heißt es, er habe Rom anzünden lassen und kaum ein anderer Kaiser ist ähnlich berühmt und berüchtigt wie Nero. Gemeinsam mit dem Theatermacher Florian Burg entwickeln sie Szenen rund um Neros Leben. Mit viel Lust am Spiel und am Vortrag – ganz wie der Kaiser selbst! Zum Abschluss des Ferienkurses wird das Theaterstück am 7. August auf der Sommerbühne im Brunnenhof aufgeführt. Der Workshop kostet 100,- € inklusive Eintritt und Material, maximal 12 Jugendliche können mitmachen. Eine Anmeldung bis zum 23. Juni ist erforderlich unter Tel. 0651 718-1452 oder museumspaedagogik@trier.de.

„Drucken und mehr“ in der Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier

Unter dem Motto „Drucken und mehr“ veranstaltet die Stadtbibliothek Weberbach ein vielfältiges Sommerferienprogramm in der Schatzkammer. Kinder zwischen neun und 14 Jahren sind vom 15. bis 18. August, jeweils von 9:00 bis 11:30 Uhr zu einer Schreibwerkstatt eingeladen. Dabei entdecken die Kinder Initialen in den wertvollen Büchern und können selbst eigene Buchstaben gestalten. Neu im Angebot ist der Workshop zum Buchbinden am Mittwoch, dem 27. Juli von 10:00 bis 11:30 Uhr, der ebenfalls für Kinder von sechs bis 14 Jahren konzipiert ist. Nicht fehlen in dem Ferienprogramm darf die beliebte Kinderrallye mit Bücherwurm „Eggy“, die diesmal am Dienstag, dem 9. August von 10:00 bis 11:30 Uhr, für Kinder von sieben bis zwölf Jahren stattfindet. Abgerundet wird das Angebot durch den Workshop „Handpressendrucke wie im Mittelalter“ am Donnerstag, dem 28. Juli von 15:00 bis 17:00 Uhr. Dabei werden verschiedene Grundtechniken und Gestaltungsmittel vorgestellt und teilweise von den Kindern ausprobiert. Eine Anmeldung für die Ferienworkshops per Telefon 0651 718-1427, Fax 0651 718-1429 oder E-Mail: schatzkammer@trier.de ist erforderlich. Die Teilnahme für alle Workshops ist kostenlos, die Materialien werden gestellt.

„Das Gespenst des Karl Marx“ – Sommerferienprogramm im Museum Karl-Marx-Haus

Das Museum in der Trierer Brückenstraße bietet eine Kinderführung mit Workshop am Freitag, dem 26.08.2016 von 15.00-17.30 Uhr an. Thema ist das Gespenst des Karl Marx, welches immer dann auftaucht, wenn es um Armut in der Welt geht. Bis heute „erschreckt“ Marx uns mit seiner Erkenntnis, dass Armut meist auf Ausbeutung von Arbeitern beruht. Warum er dies tut und was er mit seiner Familie im 19. Jahrhundert erlebte, ist in seinem Geburtshaus auf einem Rundgang und mit einem philosophischen Kinderbuch zu erfahren. Dass Ausbeutung nicht sein muss, zeigt der Film „Das T-Shirt wächst in Afrika“. Beim Gestalten der eigenen Baumwolltasche hilft die Künstlerin Helga Hemmerling. Für die Führung mit Workshop kann man sich vom 1. bis zum 12. August anmelden, Die Führung ist geeignet für Kinder ab der 4. Klasse. Sie bekommen anschließend auch einen Stempel für das Zukunftsdiplom der Lokalen Agenda. Das Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 0651 970680, per Fax: 0651 97068140 oder via E-Mail an info.trier@fes.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.