Runder Tisch zum Hochwasser: Ist das alles, Frau Ministerin?

0

MAINZ. Gestern Abend, 14. Juni, fand im Mainzer Umweltministerium der von Ministerin Höfken veranstaltete „Runde Tisch“ zum Hochwasser statt. Thema waren die massiven Unwetter in den vergangenen Wochen.

Wie Umweltministerin Ulrike Höfken erklärte, werde das Ministerium zusätzlich etwa 1 Millionen Euro zur Schadenbeseitigung bereitstellen. Unterstützung bot die Ministerin den Kommunen auch bei der Hochwasservorsorge an. „Wir können Hochwasser nicht verhindern, aber wir können uns darauf vorbereiten und damit Schäden erheblich mindern“, wird Höfken im SWR zitiert.

Wie der SWR berichtet, will das Land RLP in diesem Jahr etwa 40 Millionen Euro in den Hochwasserschutz und etwa 20 Millionen in die Renaturierung von Gewässern investieren. „Wir setzen uns für die Einführung einer Pflichtversicherung gegen Elementarschäden sowie für mehr Bundesmittel zur Hochwasservorsorge ein“, zitiert der Südwestrundfunk die Ministerin.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.