Immer mehr Kinder und Jugendliche in RLP mit Alkoholvergiftung

0
Symbolbild

Bildquelle: Pixabay

TRIER. Alarmierende Zahlen kommen vom statistischen Landesamt in Bad Ems: Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt werden mussten ist deutlich angestiegen.
Innerhalb eines Jahres stieg die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die mit akutem Rausch im Krankenhaus behandelt werden mussten im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 100 Fälle an.
Über 1458 Behandlungen verzeichnete das statistische Landesamt im letzten Jahr in Rheinland-Pfalz.
Zu diesem Anstieg haben auch häufigere Fälle der sogenannten „unfallmäßigen Alkoholvergiftungen“ geführt, bei denen der Alkoholgehalt eines Getränkes von den Kindern und Jugendlichen völlig falsch eingeschätzt wurde.
Um verstärkt auf die Gefahren dieses Alkoholmissbrauchs hinzuweisen, wurden am Wochenende in Mainz auch die Sieger des bundesweiten Plakatwettbewerbs „bunt statt blau“ ausgezeichnet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.