Auftaktrennen zur Luxemburger Stock-Car-Meisterschaft

0

Bildquelle: Fédération Luxembourgeoise du Stock-Car a.s.b.l.

LUXEMBURG. Es ist wieder soweit… Am kommenden Pfingstmontag, dem 16. Mai 2016 wird auf der Traditionsrennstrecke in Alzingen der 1. von insgesamt 7 geplanten Meisterschaftsrenntagen zur diesjährigen Stock-Car-Meisterschaft ausgetragen. Die angegliederten Stock-Car-Vereine der F.L.S.C. wie auch die zahlreichen Piloten und Helfer brennen darauf den Kampf um die Krone in den einzelnen Rennkategorien in Angriff zu nehmen.

Lange wurde bei den Rennställen und motivierten Piloten über den Winter mit viel Einsatz und Hingabe darauf hingearbeitet die Rennboliden „fit“ zu machen. Lange haben die passionierten Anhänger der spektakulären Automobilsport dem Startschuss entgegengefiebert. Auf Verbandsebene wurde über den Winter keine Arbeit gescheut um den Sport zusätzlich zu stärken und interessanter zu gestalten. Toller Sport in 4 verschiedenen Rennkategorien zu erwarten Man verspricht sich insgeheim tollen Sport, spektakuläre Duelle und Kämpfe in 4 verschiedenen Rennkategorien.

Klasse 1 (bis 2800ccm)
In der Königsklasse werden voraussichtlich insgesamt 5 Vereine an den Start gehen und sich packende Duelle darbieten. Unter ihnen gilt sicherlich der letztjährige Meister und Rekordmeister, das Tornado Team Hamm als Favorit auf die Krone in der Teamwertung. Aussichtsreiche Chancen dürfte sich jedoch das Team des Stock-Cars-Club Kayl ausrechnen welches alles daran setzen wird den Kampf um den ersten Titelgewinn in seiner Vereinsgeschichte anzugehen. Als 3. Team im Bunde dürfte man jedoch die motivierten Piloten der Les Diables Rouges Dudelange nicht vergessen welche wenigstens für die ein oder andere Überraschung sorgen und die Titelaspiranten gehörig fordern möchten. Für zusätzlich farbliche Abwechslung im Fahrerfeld möchten das Moonshiners Racing Team und der Motorsportclub Kayl sorgen und beabsichtigen an dem ein oder anderen Renntag mit den Grössen dieser Rennkategorie den Kampf um Punkte in Angriff zu nehmen.
Im Einzelklassement dürfte sich sicherlich Titelverteidiger Yves Pastoret (Hamm) grösserem Druck ausgesetzt sein gegenüber der Konkurrenz angeführt von Serge Pelletier (SCC Kayl) und Romain Asselborn (Hamm).

Klasse 2 (bis 2000ccm)
In der spektakulären Klasse 2 sollte für jede Menge Blechschaden gesorgt sein. Insgesamt 5 Vereine werden sich Renntag für Renntag sicherlich keinen Meter schenken. Die Jungs des letztjährigen dominierenden Meisterteams des Motorsportclub Kayl beabsichtigen ihren 3. Titel in Folge in Angriff zu nehmen. Vorsicht sei jedoch geboten da die Konkurrenz, angeführt vom Moonshiners Racing Team und dem Racing Team Power Bull’s sich über den Winter beträchtlich verstärkt haben und darauf brennen den Schwarz-Gelben mächtig einzuheizen. Beide Teams rechnen sich entsprechend berechtigte Chancen auf den Titelgewinn aus. Von den Verfolgerteams, der Les Diables Rouges Dudelange und dem Stock-Car-Team The Black Beasts Luxembourg dürfte man gespannt sein wie sie sich im Fahrerfeld einfügen dürften. Nicht ausgeschlossen sei zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls ob nicht vielleich im Verlauf der Meisterschaft auch die Teams des Tornado Team Hamm und dem Stock-Car-Club Kayl den ein oder anderen Piloten ins Rennen schicken werden…
In der Einzelwertung werden mit Patric Detaille (MSC Kayl), Roger Clement (Moonshiners), Claude Schumacher (Power Bull’s) und Gilbert Denell (MSC Kayl) gleich 4 Hauptanwärter auf den Titelgewinn gehandelt.

Einsteigerklasse (bis 2000ccm)
Die Einsteigerklasse ist seit ihrer Einführung im Jahre 2013 mittlerweile nicht mehr aus dem hiesigen Renngeschehen wegzudenken. Jedem Interessierten ab 16 Jahren bietet diese Rennklasse den optimalen Einstieg in die Stock-Car-Szene. In dieser Kategorie steht jedem Neuling die Tür offen. Da hier nur eine Einzelwertung ausgetragen wird und die Teilnahmedauer auf 2 Jahre verlängert wurde werden fast nur Piloten mit wenig oder ohne Erfahrung an den Start gehen.
Titelverteidiger Dwain Denell gilt als grosser Favorit auf den Titelgewinn, die Konkurrenz kündigt sich jedoch gross an und brennt darauf den Kampf aufzunehmen.

Offene Klasse (ohne Hubraumbegrenzung)
Die sogenannte “Offene Klasse” welche im vergangenen Jahr eingeführt wurde wird im Jahr 2016 “gepushed”. Viel Kritik seitens des Fahrerlagers und von vielen Aussenstehenden über die Modalitäten des entsprechenden Rennreglements wurden bei der F.L.S.C. gemeldet. Die Verantwortlichen haben sich mit diesen Punkten über den Winter beschäftigt und ein klares und zusätzlich vereinfachtes technisches Reglement ausgearbeitet. Man dürfte gespannt sein wie sich diese Rennklasse in dieser Saison entwickeln wird.
Ablauf der einzelnen Renntage
Betreffend dem Ablauf der einzelnen Renntage wurde festgelegt dass in sämtlichen Rennkategorien insgesamt 2 Ausscheidungsläufe und 1 Finallauf angeboten werden.
Zusätzlich besteht dem Veranstalter die Möglichkeit an jedem Renntag ein interessantes Rahmenprogramm anzubieten. Man sollte demzufolge gespannt sein was den interessierten Zuschauer erwarten wird.

Lady-Cup an Pfingstmontag
Für den 1.Renntag bietet der Organisator, der Stock-Cars-Club Kayl einen Lady Cup an. Zahlreiche Damen haben sich vorab für diese Rennläufe angekündigt und möchten ihren männlichen Kollegen sicherlich in Nichts nachstehen.

Eintrittspreise bleiben weiterhin erschwinglich für die gesamte Familie
Der Eintrittspreis wurde nicht verändert und wie die Jahre zuvor auf 8 € festgelegt, wobei Kinder bis 12 Jahre und Menschen mit körperlicher Behinderung freien Eintritt geniessen.
Action, Unterhaltung, spannende Duelle, schnelle Rennen und spektakuläre Überschläge werden mit Sicherheit auf der Tagesordnung stehen. Der 1. Start erfolgt wie gewohnt um 13h30. Für Essen und Getränke ist vielfältig und reichlich gesorgt, dies zu sozialen Preisen die ganze Saison über.

Zusätzliche Informationen?
Alle nötigen Informationen können jederzeit auf www.stock-cars.lu nachgelesen werden oder im offiziellen Facebook-Blog “Stock-Cars Luxembourg” respektive via Mail an info@stock-cars.lu angefragt werden.
Lassen Sie sich dieses Event nicht entgehen und unterstützen auch Sie mit Ihrer Präsenz eine Traditionssportart und wohl eine der einzig übriggebliebenen Automobilsportarten mit einzigartigem Charakter welche weiterhin mit vollem Einsatz und voller Leidenschaft gelebt und geliebt wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.