Unfall mit schwer verletzter 4-Jährigen

0

Bildquelle: Polizei Kaiserslautern

ULMET. Am Sonntag, um 16.32 Uhr, wurde von mehreren Zeugen ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 420, zwischen Rathsweiler und Ulmet gemeldet.

Nach den ersten Feststellungen der eingesetzten Beamten ist ein 18-jähriger Fahrer mit einem Toyota auf der B 420 von Rathsweiler kommend in Richtung Kusel gefahren. Kurz vor dem rechtseitigen Parkplatz überholte der 18-jährige einen in die gleiche Richtung fahrenden Motorradfahrer.

Bei diesem Überholmanöver kam der 18-Jährige ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Unglücklicherweise geschah dies genau in Höhe des Parkplatzes.

Hier stieß der Toyota des 18-Jährigen mit voller Wucht gegen einen geparkten Dacia. Durch den Aufprall sei, laut Zeugenaussagen, der Dacia in die Luft geschleudert worden und auf dem Dach liegengeblieben. Im Dacia befanden sich zu diesem Zeitpunkt zwei Frauen und ein vierjähriges Kind.

Die 37-jährige Beifahrerin war eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die beiden Frauen in dem geparkten Fahrzeug wurden schwerstverletzt. Das vier-jährige Mädchen wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Homburg verbracht. Im Fahrzeug des 18-Jährigen befanden sich noch zwei weitere Insassen. Hier wurden der Fahrer und Beifahrer leicht verletzt.

Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern ordnete ein Gutachten an. Die beiden total beschädigten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Im Einsatz waren zwei Rettungshubschrauber, drei Rettungswagen, vier Notärzte, sowie 26 Feuerwehrmänner aus Erdesbach, Ulmet und Altenglan. Die B 420 musste in Höhe der Unfallstelle bis 20 Uhr voll gesperrt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.