Flüchtling legte den Brand in Bingener Unterkunft

0

Bildquelle: Markus Ingelsbröck / Pixelio.de

BINGEN. Wie mehrere Medien berichten, wurde nach dem Brand in einem Hotel in Bingen ein Tatverdächtiger festgenommen der die Brandlegung gestanden hat. Wie der SWR unter Berufung auf Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilt, handelt es sich dabei um einen syrischen Flüchtling der in der Unterkunft wohnte

Durch Hinweise anderer Anwohner konnte der 26-Jährige, der die Tat in der Vernehmung einräumte, ermittelt werden. Die Hakenkreuze habe der Mann aufgesprüht um von seiner Brandlegung abzulenken. Mit der Brandlegung wollte er auf die beengten Wohnverhältisse aufmerksam machen.

Vier Bewohner und zwei Feuerwehrleute waren bei dem Brand verletzt worden. Die Unterkunft beherbergt Deutsche, Saisonarbeiter und Flüchtlinge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.