Geisterfahrer auf der A 64

0
Symbolbild

Bildquelle: lokalo

SCHWEICH. Am frühen Samstagmorgen wurde durch einen Zeugen ein Falschfahrer auf der A 64 gemeldet. Die Fahrt konnte glücklicherweise auf luxemburgischem Hoheitsgebiet durch die Polizei gestoppt werden.

Um 3. 48 Uhr wurde ein Pkw Dacia mit belgischen Kennzeichen gemeldet, der auf der Richtungsfahrbahn Trier im Streckenabschnitt zwischen der Sauertalbrücke und der Abfahrt zur B51 in Richtung Luxemburg fuhr.

Im Bereich des Grenzübergangs verlor ihn der Zeuge, der parallel auf der Richtungsfahrbahn Luxemburg fuhr, aus den Augen. Das Fahrzeug konnte schließlich durch eine Streife der luxemburgischen Polizei in Höhe der Anschlussstelle Mundsbach gestoppt werden.

Der 83-jährige Fahrer hatte offensichtlich die Orientierung verloren.

Zeugen, die wegen des Falschfahrers abbremsen oder ausweichen mussten, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 06502/9165-0 oder per

E-Mail pastschweich@polizei.rlp.de bei der Polizeiautobahnstation Schweich zu melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.