Biogasanlage manipuliert – Gärreste verunreinigen die Kyll

0

Bildquelle: Polizei Schleswig-Holstein

PREIST.  Der Betrieber einer Biogasanlage in Preist stellte gegen 07.30 Uhr fest, dass aus einem Lagerbehälter flüssige Gärreste austraten. Die Gärreste sammelten sich zum größten Teil in einem Auffangbecken auf dem Gelände der Biogasanlage.

Ein geringer Teil lief jedoch über einen Wirtschaftsweg und angrenzende Felder in den nahe gelegenen Heiligenbach, welcher bei Auw an der Kyll in die Kyll mündet.
Nach derzeitigen Schätzungen liefen aus dem 5000 Kubikmeter fassenden Behälter ca. 500 Kubikmeter Gärreste aus. Erste Schätzungen gingen zunächst von einer Menge von ca. 800 Kubikmetern aus.
Schätzungsweise 50 Kubikmeter gelangten in den Heiligenbach. An der Einlaufstelle des Baches in die Kyll war eine deutliche Verunreinigung feststellbar. An der Einlaufstelle wurden Wasserproben entnommen.
Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde der Schieber des Lagerbehälters mit großem Kraftaufwand absichtlich geöffnet. Dies muss am Mittwoch nach 21.30 Uhr erfolgt sein.
Hinweise werden an die Polizei Bitburg, Tel.: 06561 / 9685-0, erbeten.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.