Hohes Ziel der Gladiators: Playoffs-Finale

0

Bildquelle: Willy Speicher

TRIER. Vor dem morgigen Beginn der Playoff-Serie gegen den Tabellendritten aus Kirchheim haben sich die sportlichen Verantwortlichen der Gladiators hohe Ziele gesteckt.

Auf einer Pressekonferenz in der Arena Trier gab Headcoach Marco van den Berg und Aufbauspieler Simon Schmitz das Finale als Ziel aus.

„Wir sind heiß auf die Playoffs“, so Schmitz, der betont, dass die Stimmung und die Chemie in der Mannschaft stimmt. „Wir haben gut trainiert, sind gut vorbereitet und haben jetzt alle ein Ziel.“

Dieses Ziel ist auch laut van den Berg das Finale: „Ich freue mich unglaublich auf die Serie. Ich bin sicher, dass wir Kirchheim schlagen können, auch wenn sie morgen wie ein Sturm auf uns treffen werden. Ich erwarte ein hartes Spiel. Aber wir sind nach einer guten zweiten Saisonhälfte jetzt auf Augenhöhe mit Kirchheim.“

Der Headcoach sieht vor allem bei den Rebounds, sei es offensiv oder defensiv, den Knackpunkt der Best-of-Five-Serie. „Wenn wir am Ende da besser sind, werden wir eine Runde weiter kommen.“

Die Frage nach den sportlichen Zielen ist damit beantwortet. Ob die Gladiators einen eventuellen Aufstieg auch wirtschaftlich stemmen könnten, ließen die Verantwortlichen offen. Man werde bis zum 15. April alles tun, um die Lizenz für die erste Liga zu beantragen. Was dann passiert bleibt abzuwarten, so Pressesprecher Stefan Kölbel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.