Feuer an der Hochschule Trier: Ermittler vermuten Deckenlampe als Brandursache

0
Foto: Symbolfoto

Bildquelle: magicpen/pixelio.de

TRIER. Nach dem Brand in einem Gebäude der Hochschule Trier am Dienstag, 29. März, untersuchten Brandermittler heute die Örtlichkeit. Sie gehen von einem technischen Defekt aus.

Gegen 9.24 Uhr am Dienstagvormittag meldete die Feuerwehr den Brand bei der Polizei. Ersten Erkenntnissen zufolge brach der Brand in einem Lehrraum im dritten Obergeschoss aus, der zur Zeit wegen Renovierungsarbeiten nicht genutzt wird. Ein Arbeiter erlitt durch den Rauch leichte Verletzungen und wurde ärztlich versorgt.

Am heutigen Mittwoch untersuchten dann Brandermittler der Kriminalpolizei Trier die Örtlichkeit. Nach bisherigen Ermittlungen gehen sie von einem technischen Defekt aus, der seine Ursache möglicherweise in einer Deckenlampe haben könnte. Diese Lampe wurde zu weiteren Untersuchungen an Spezialisten des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz geschickt.

Wegen der hohen Rußbelastung entstand hoher Sachschaden am Gebäude.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.