Langjähriger Vorsitzender des Diözesan-Caritasverbandes Trier verstorben

0
Symbolbild

Bildquelle: Pixabay

TRIER.Der Diözesan-Caritasverband Trier trauert um seinen ehemaligen Vorsitzenden Prälat Roland Ries, der am Ostersonntag im Alter von 85 Jahren verstorben ist.

Nach seiner Priesterweihe am 11. Juli 1959 und seiner Kaplanszeit in Neuwied/Rhein wurde er 1962 zum Caritasdirektor für den Regierungsbezirk Koblenz ernannt. Dort galt seine ganze Sorge den Armen und Benachteiligten, die in den Einrichtungen und Diensten des Caritasverbandes Unterstützung und Hilfe suchten. Von 1982 bis 2000 stand Prälat Ries als Vorsitzender an der Spitze des Diözesan-Caritasverbandes Trier. In dieser Funktion hat er die Entwicklung und das Profil der Caritasarbeit im Bistum Trier und darüber hinaus maßgeblich geprägt. Für ihn als Priester waren soziales Engagement, Verkündigung und Liturgie stets untrennbar verbunden.

ls 1985 die verbandliche Caritas im Bistum Trier umfassend neu strukturiert wurde, trug diese Neuorganisation unverkennbar die Handschrift von Prälat Roland Ries. Im Zentrum stand die Bildung von rechtlich selbstständigen Orts-Caritasverbänden, deren Vorsitz die Regionaldekane übernahmen. Auf diese Weise gelang es, ein ortsnahes Hilfenetz und ein lebendiges Miteinander von Pastoral und Caritas im Raum der kirchlichen Regionen zu realisieren. In ganz besonderer Weise prägte Prälat Roland Ries den Krankenhausbereich in den Ländern Rheinland-Pfalz und Saarland, aber auch auf Bundesebene.

Herausragend war vor allem die Präsidentschaft bei der Deutschen Krankenhausgesellschaft in den Jahren 1992/1993. Prälat Roland Ries hat sich in zahlreichen Funktionen und Gremien über den Caritasverband im Bistum Trier hinaus engagiert. Dabei waren ihm die spitzenverbandliche Vertretung der Caritasanliegen und das Aufzeigen von Veränderungsbedarfen in der Sozialpolitik stets ein ganz besonderes Anliegen. In Anerkennung und Würdigung seiner vielfältigen Verdienste wurden Prälat Roland Ries zahlreiche Ehrungen zuteil: 1987 der Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz, im Jahr 2000 der Brotteller, die höchste Auszeichnung des Deutschen Caritasverbandes, und 2003 das Große Bundesverdienstkreuz.

Der Diözesan-Caritasverband Trier ist Herrn Prälaten Roland Ries zu großem Dank verpflichtet für sein jahrzehntelanges unermüdliches Wirken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.