SV Mehring verlängert in Wirges seine Negativserie

0

MEHRING. Auch im Kellerduell bei der Spielvereinigung Eintracht Glas-Chemie Wirges schaffte der SV Mehring am Karsamstag nicht die Wende – und wartet nach dem 0:2 (0:0) weiter auf den ersten Sieg nach der Winterpause in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. In der Tabelle fiel der SVM nach zuletzt vier Pleiten in Folge sogar hinter Wirges auf den 17. Tabellenplatz zurück.

Kein Blatt vor den Mund nahm hinterher Frank Meeth, der Coach der Moselaner: „Das war eine verdiente Niederlage. Wir haben uns mal wieder zu viele Fehler geleistet und waren erneut vorne einfach nicht durchschlagskräftig genug.“ Noch deutlicher wurde der Mehringer Spielausschussvorsitzende Volker Weich: „In solch einem wichtigen Spiel muss mehr kommen. Da brauchen wir auch mehr Emotionen und mehr Leidenschaft.“
Allen Überlegungen zum Trotz, bei einem Klassenverbleib in der neuen Saison überhaupt noch weiter in der Oberliga antreten zu wollen, startete Wirges entschlossen und aggressiv, hatte bereits in den ersten fünf Minuten drei viel versprechende Torraumsituationen. Besonders brenzlig war es, als Marc Mees im letzten Moment nach einer Hereingabe von Lars Bohm klärte (3.).
Auf der anderen Seite wäre Jan Brandscheid beinahe zum Abschluss gekommen (5.), später probierte er es noch aus der zweiten Reihe (10.). Gegen keinesfalls starke Gastgeber boten sich den von rund 30 Fans unter den 150 Zuschauern auf der Sportanlage an der Theodor-Heuss-Schule unterstützten Mehringern zwar immer wieder Räume, Konter wurden aber allzu hastig und unüberlegt abgeschlossen, wie im Falle von Marc Willems (33.).
Zu Beginn der zweiten Hälfte bot sich der Elf von Trainer Meeth zwar die erste Chance, indem Kevin Heinz aufs kurze Eck zielte, SpVgg-Keeper Agim Dushica aber nicht überraschen konnte (49.). Danach drängten die Hausherren Mehring zurück, Bode prüfte mit einem Schuss Mehrings Schlussmann Philipp Basquit (50.), dann scheiterten Marvin Sauerborn und Bohm kurz hintereinander (58.).
In der 62. Minute war es so weit: Lukas Haubrich setzte sich am Strafraum geschickt durch, fand die Lücke und schlenzte zum 1:0 ein (62.). Neun Minuten später die (Vor-) Entscheidung, wieder war Haubrich erfolgreich, nachdem Yannik Finkenbusch von links herein gepasst hatte.
„Wir hatten zwar auch nicht die tollsten Aktionen, waren aber da und haben uns den Sieg erkämpft“, durfte der Wirgeser Trainer Thomas Arzbach zurecht bilanzieren.
Beim Team seines Kollegen Frank Meeth kam erschwerend die immer länger werdende Verletztenliste dazu:  Neben Andreas Hesslein wird auch Domenik Kohl (bevorstehende Knie-Operation) in dieser Runde nicht mehr zum Einsatz kommen. Im nächsten Heimspiel am Sonntag, 3. April, ab 15 Uhr, auf der Lay gegen die Sportvereinigung Elversberg II und wohl mindestens noch eine Partie darüber hinaus werden auch Marcel Selmane (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich)  und Sebastian Schmitt (Faserriss in der Leiste) passen müssen.
Aufstellung SV Mehring in Wirges: Basquit – Diederich, Mees, Petry, Prebreza (65. Fuhs) – Brandscheid, Klein (83. Kön), Meyer, Heinz – Willems (75. Jonas), Jankulica.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.