Update: „Raubüberfall“ in Bengel – blutige Streitigkeiten

0

Bildquelle: Pixabay

BENGEL. In Bengel soll es zu einem Raubüberfall gekommen sein. Der Täter soll sich noch im Gebäude befinden.

Die Polizei korrigierte nun ihre erste, mündliche, Mitteilung.

Laut ersten Polizeiaussagen sei das SEK aus Bitburg, eigentlich zur Grenzsicherung nach den Anschlägen in Brüssel im Einsatz, nach Bengel geschickt worden.

Eine Angestellte der Tankstelle berichtete lokalo, dass es lediglich zu einem Streit zweier Männer gekommen ist, in dessen Verlauf einer der beiden Männer ein Messer zog und seinen Gegenüber schwer verletzte. Der Täter wurde bereits von der Polizei verhaftet. Dies bestätigte nun auch die Polizei in Wittlich: “ In der Ortslage Bengel, Kreis Bernkastel-Wittlich, gegenüber der dortigen Tankstelle, kam es zu einem Streit zwischen zwei miteinander bekannten Männern, in deren Verlauf ein 33-jähriger Mann durch einen Messerstich verletzt wurde.

Der 35- jährigeTäter wurde vorläufig festgenommen, der Verletzte in ein Krankenhaus verbracht. Sein Zustand ist stabil.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.“

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.