„Big Phil“ besuchte die Sparda-Bank-Filiale in Bitburg

0
Mitarbeiter der Sparda-Bank-Filiale in Bitburg

Bildquelle: Sparda Bank

BITBURG. „Big Phil“, die größte Goldmünze Europas, war am 20. März 2016 in der Sparda-Bank-Filiale in Bitburg zu sehen. Die Präsentation des Edelmetalls erfolgte gemeinsam mit pro aurum, dem privaten Handelshaus für Edelmetalle, und war Teil des Aktionstages „Wir machen Anlagen begreifbar“ in der Bank.

„Big Phil“ wiegt 31,1 Kilogramm, besteht aus purem Gold und ist zurzeit mehr als eine Million Euro wert. Es handelt sich um die 1000-Unzen-Version der bekannten Sammler-Goldmünze „Wiener Philharmoniker“. Weltweit existieren nur 15 Exemplare der überdimensional großen Münze. Auf der Vorderseite zeigt sie die Orgel im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins und auf der Rückseite Instrumente.

„Wir freuen uns, als Kooperationspartner der Sparda-Bank Südwest diesen Aktionstag gemeinsam nutzen zu dürfen, um Anlagen tatsächlich greifbar zu machen. Gerade der Big Phil ist ein wunderbares Beispiel für Werterhalt und Beständigkeit, schon alleine unter Berücksichtigung der Tatsache, dass der damalige Ausgabepreis vor circa 12 Jahren bei 350.000 Euro lag und heute alleine der Schmelzwert bei rund 1,3 Millionen Euro datiert“, so pro aurum.

Beim Aktionstag der Sparda-Bank bekamen die Besucher nicht nur die Münze zum Anschauen geboten. Die Anlageberater der Filiale gaben in kurzen Vorträgen und persönlichen Gesprächen hilfreiche Tipps rund um das Thema Geldanlage. „Wir haben die Besucherinnen und Besucher an unserem Aktionstag mit nützlichen Informationen zum Thema Anlage versorgt. Gerade in Zeiten mit niedrigen Zinsen ist eine gute persönliche Beratung für unsere Kunden ganz besonders wichtig. Gold sollte dabei immer nur als Ergänzung zu anderen Anlageformen dienen. Die Basis des Erfolgs ist und bleibt die breite Streuung des Anlagekapitals“, erklärte Anja Assmann, Leiterin Filialvertrieb in der Gebietsdirektion Koblenz-Trier der Sparda-Bank Südwest.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.