Prozess wegen Volksverhetzung – Babic droht Gefängnisstrafe

8

Bildquelle: Archivfoto/Max Simmons

TRIER. Safet Babic, Trierer NPD-Politiker, muss sich ab heute vor dem Amtsgericht Trier verantworten. Babic wird Volksverhetzung vorgeworfen und droht ein Gefängnisstrafe.

Laut Anklage geht es um eine Aussage Babic’s bei einer NPD-Kundgebung im Februar 2014. WIe der SWR berichtet, soll Babic bei der Kundgebung vor einer Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrenden die dort lebenden Menschen als „Affen in Menschengestalt, die mit Bananen nach Afrika zurückgeschickt werden sollen“ bezeichnet haben.

Nachdem der NPD-Politiker bereits in der Vergangenheit wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt wurde, droht bei einer erneuten Verurteilung nun eine Haftstrafe.

Wie der SWR weiter berichtet, wird Babic von der aus dem NSU Prozess in München bekannten Anwältin Nicole Schneiders vertreten.

8 KOMMENTARE

  1. HAHA! 😀
    Naja, ich will jetzt mal nicht auf sein „Jura-Studium“ eingehen, aber frage mich immer noch, wie er es zu einer gefährlichen Körperverletzung gebracht hat… unsere Lachnummer der Nation!

    • Ich bin kein Fan von ihm, wenn Sie Fragen an ihn haben, diskutieren Sie diese doch mit ihm unter Ihrem Klarnamen oder noch besser persönlich.
      Der Grüne Fischer hatte auch nicht studiert, aber Steine auf Polizisten geworfen und hat es danach noch
      zum Minister gebracht. War für mich auch eine Lachnummer, leider eine traurige.

      • Mehr eine rhetorische Frage, denn auch wenn ich verwundert bin, gibt es für mich deutlich wichtigere Fragen. Abgesehen davon fürchte ich, dass wir uns nicht unbedingt an den gleichen Plätzen begegnen, um ihn dazu befragen zu können. Meinen Sarkasmus zurückzuhalten, dürfte die nächste Schwierigkeit darstellen. Ihm aber auch unter meinem Klarnamen deutlich zu machen, was ich von seiner Einstellung halte, ist aber das kleinste Problem. 😉

  2. Naja, die Geschichte mit der Festungshaft zu wiederholen und nebenher mein Kampf 2 zu schreiben wird ihm wohl kaum gelingen, dazu fehlts an Intellekt und rhetorischer Begabung. Aber man könnte ihn ja gaudihalber mal auf einer Festung inhaftieren, wo ist die nächste in Koblenz?

    • Das ist eine ziemlich amüsante Vorstellung – in der Tat! Wir hätten alternativ aber auch noch einen Pranger hier zur Verfügung!

  3. An einen Pranger gehören für mich Zeitgenossen, welche durch ihre Unfähigkeit über Jahre hinweg, Schaden angerichtet haben. Diesen Schaden, brauchen sie natürlich nicht zu begleichen oder haftbar gemacht zu werden, dafür hat man ja die Steurzahler.
    Wenn, Beck, Dreyer, Lewerentz, ec. sämtlic, der gleichen Stümpervereinigung angehören, Geschäfte abwickeln, welche wohl im Frankfurer Bahnhofsviertel,seriöser über die Bühne gehen, dann schweigen vorherige hier
    sich ereifernde Zeitgenossen, stellt sich mir die Frage, a) gehören sie dem gleichen Stümperverein an, oder b)
    parzipieren sie gegebenenfals von diesen Machenschaften.
    Also, wie ein bekannter Trierer Philosoph (Paul Linz), einst so treffend sagte, „immer schön den Ball flach halten“

    • Und das hat Babic nicht? (mal abgesehen von den Machenschaften anderer Politiker, die sich berechtigterweise ebenso mit vielen Vorwürfen konfrontiert sehen – aber eben in einer anderen Richtung)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.