Frauen-Power für die Apotheke: PTA-Schule Trier verabschiedet 23 Absolventinnen

0
Bereit fürs Berufsleben: 23 Pharmazeutisch-technische Assistentinnen (PTA) haben in Trier ihren Abschluss gefeiert.

Bildquelle: "LUA"

TRIER. Für den Job gerüstet: 23 Schülerinnen der Trierer Gesundheitsfachschule für Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten (PTA) haben ihren Abschluss geschafft. Sie feierten gestern im Kurfürstlichen Palais in Trier mit Lehrern, Freunden und Familie die Zeugnisübergabe.

Die Ausbildung zur PTA dauert zweieinhalb Jahre und beinhaltet ein halbjähriges Praktikum in der Apotheke – für viele PTA auch der spätere Arbeitsplatz. Dort stellen PTA Arzneimittel her, prüfen die Qualität der Ausgangsstoffe und beraten Kunden bei Gesundheitsfragen und der Anwendung von Medikamenten. Berufliche Möglichkeiten gibt es auch in der pharmazeutischen Industrie und dem Großhandel. PTA sind gefragter denn je, die Situation auf dem Stellenmarkt ist sehr gut. Davon profitieren auch die Trierer Absolventinnen: Fast alle haben bereits eine Stellenzusage.

Die PTA-Schule des Landesuntersuchungsamtes (LUA) in Trier nimmt jedes Jahr Schülerinnen und Schüler auf. An der Trierer Schule wird keine Schulgebühr erhoben. Weitere Informationen unter www.lua.rlp.de.

Die Absolventinnen sind:

Katharina Blum, Bonn
Michelle Erz, Morbach
Julia Gamroth, Habach
Kerstin Goebel, Baustert
Tina Goletz, Trier
Anna Heinz, Mettlach-Orscholz
Caroline Hoffmann, Prüm
Lisa Kunkler, Furpach
Jasmin Liefgen, Weinsheim
Bianca Lombardo, Wawern
Lisa Marie Lorenz, Saarlouis
Katharina Maxein, Volkesfeld
Laura Müller, Wadgassen
Denise Scheid, Zell-Merl
Lisa Schneider, Kreuzweiler
Olga Schu, Kenn
Kerstin Schweyen, Fleringen
Evelyn Thieltges, Trier
Michelle Uder, Merzig
Vivien Valela, Marpingen
Sabrina Voth, Traben-Trarbach
Natalia Weizel, Konz
Julia Vilud, Trier

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.