Krankenwagen kollidiert mit Fahrzeug – Drei Verletzte

0
Symbolbild. Krankenwagen bei Nacht an einer roten Ampel wartend für den Bericht
Symbolbild

Bildquelle: Pixabay

Trier. Verkehrsunfall mit Rettungswagen

TRIER. In der Nacht auf Mittwoch, 16 März, ereignete sich am St. Barbaraufer ein schwerer Unfall mit drei leichtverletzten Personen und erheblichem Sachschaden.

Ein Rettungswagen, der sich mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf einer Einsatzfahrt befand, überquerte gegen 0.50 Uhr die Uferstraße in Richtung Martinsufer und kreuzte dabei die Einmündung der Karl-Marx-Straße bei roter Ampel.

Gleichzeitig fuhr aus der Karl-Marx-Straße ein 40-jähriger Mann aus Trier bei „Grün“ in den Kreuzungsbereich ein und prallte frontal gegen die rechte Fahrzeugseite des Rettungswagens.

Dadurch wurde das Fahrzeug herumgeschleudert und kam erstin entgegengesetzter Fahrtrichtung auf der Uferstraße zum Stillstand. Das Trümmerfeld erstreckte sich über den gesamten Kreuzungsbereich.

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Auslaufende Flüssigkeiten mussten durch die Berufsfeuerwehr abgestreut werden.

Sowohl der PKW-Fahrer als auch die beiden Insassen des RTW’s, eine 23-jährige Fahrerin und der 22-jährige Beifahrer, wurden mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser verbracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.