Prozessauftakt: Anleger um 1,1 Millionen Euro betrogen

0

Bildquelle: florentine/pixelio.de

TRIER. Vor dem Landgericht in Trier muss sich ab Nachmittag ein Versicherungsvermittler verantworten. Dem 53-jährigen Mann wird vorgeworfen, seine Kunden über einer längeren Zeitraum betrogen zu haben und um insgesamt 1,1 Millionen Euro gebracht zu haben.

Wie der SWR berichtet, soll der Mann laut Anklage seinen Kunden hohe Renditen und bessere Altersversorgungen versprochen. Einige der Opfer hätten Lebensversicherungen vorzeitig gekündigt, um das Geld bei dem Angeklagten anzulegen.

Bereits früher soll der 53-Jährige Geld veruntreut haben, da diese Fälle jedoch verjährt sind, wurde er diesbezüglich nicht angeklagt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.