Flucht endet im Rollator – 75-Jähriger leicht verletzt

0
Foto: Symbolfoto

Bildquelle: Polizei Schleswig-Holstein

TRIER. Das beherzte Eingreifen eines Zeugen am Samstagabend, 12. März, führte zur vorläufigen Festnahme eines mutmaßlichen Ladendiebs. Der 31-jährige Tatverdächtige hatte auf seiner Flucht durch die Innenstadt einen Fußgänger verletzt.

Der 19-jährige Zeuge beobachtete gegen 17.45 Uhr, wie ein Mann aus dem Außenbereich eines Geschäftes in der Simeonstraße einen Ladendiebstahl beging. Als der mutmaßliche Täter in der belebten Fußgängerzone die Flucht mit seinem Fahrrad ergriff, folgte der 19-Jährige ihm. Die Flucht fand kurz darauf ein jähes Ende im Rollator eines 75-jährigen Fußgängers auf dem Hauptmarkt. Sowohl Radfahrer, als auch Fußgänger und der 19-jährige Zeuge stürzten. Der 75-Jährige und der Zeuge verletzten sich hierbei leicht.

Durch die Hilfe eines weiteren, couragierten 22-jährigen Zeugen, konnte der Tatverdächtige anschließend gefasst und bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten werden, die die Identität des 31-jährigen Tatverdächtigen klärte und Beweisstücke sicherstellte.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Trier wurde der 31-Jährige nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.