Nach tiefem Sturz!! Mann über Nacht in Baugrube gefangen

0
Symbolbild.

Bildquelle: pixabay

TRIER. Wie der SWR berichtet, ist heute Nacht eine Person in der Trierer Petrusstraße in eine 4 Meter tiefe Baugrube gefallen und konnte erst am Morgen von der Feuerwehr gerettet werden.

Der Mann, welcher auf dem Weg zum Hauptbahnhof gewesen sei, wollte sich aufgrund des einsetzenden Regens in einem Rohbau unterstellen, berichtet der SWR. Dabei fiel er in das vier Meter tiefe Kellerbecken.

Erst am Morgen wurden Nachbarn auf die Schreie des Mannes aufmerksam und konnten die Feuerwehr alarmieren.

Wie der SWR berichtet, wurde der Befreite mit Verletzungen am Bein in ein Krankenhaus gebracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.