Tierbesitzer aufgepasst: Falsche Pakete von „Fressnapf“

0

Bildquelle: pixabay

TRIER. Wie Leser lokalo.de berichten, werden in Trier und der Region, Pakete mit Leckerli-Proben zugestellt, die angeblich von Fressnapf versandt wurden. Der Inhalt soll vergiftet sein.

Wie der Fressnapf in Trier bestätigte, gibt es diese Pakete. Diese seien allerdings nicht von der Fressnapf-Zentrale in Krefeld verschickt worden. Man wisse noch nicht, wer der Absender dieser Proben ist.

Allerdings waren alle getesteten Proben negativ, sprich nicht vergiftet.

Es wird jedoch trotzdem geraten, die Leckerlies nicht zu verfüttern und die Pakete in der nächsten Filiale des Unternehmens abzugeben.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.