Erstes Spiel – Erste Niederlage

0

Bildquelle: FSV Salmrohr

NEUNKIRCHEN.Der FSV ist mit einer Niederlage in den Endspurt um den Klassenerhalt der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar gestartet. Bei Borussia Neunkirchen unterlag die Elf von Trainer Paul Linz mit 1:2 (1:2). Das Endresultat stand bereits zur Halbzeit fest.

In der ersten halben Stunde waren die Gäste überlegen und spielten sich auch die besseren Möglichkeiten heraus. Die Führung durch Meliani Saim war verdient. Nach einem Angriff über die linke Seite passte Daniel Braun zu Timo Heinz, der legte quer auf Saim, der den Ball an Neunkirchens Schlussmann Malcolm Little vorbei ins Netz spitzelte.

„Aus dem Nichts“ (FSV-Sportchef Karl-Heinz Kieren) fiel der Ausgleich. Eingeleitet wurde er durch einen Fehlpass von Ricardo Couto Pinto. In der Nähe des eigenen Strafraum spielte der Luxemburger im Bestreben, einen Konter einzuleiten, quer – in die Füße eines Borussen. Dessen Zuspiel landete bei Ruddy M’Passa, der frei stehend verwandelte.

Der Gegentreffer brachte die Gäste aber nicht aus dem Konzept. In den folgenden Minuten hatten sie zwei gute Gelegenheiten, erneut in Führung zu gehen, ja sogar die Vorentscheidung zu erzielen. Aber, erst traf Timo Heinz nur die Latte, dann landete ein Schuss von Pascal Meschak am Außenpfosten. Die Gastgeber machten es besser. Nach einem Freistoß war die Salmrohrer Abwehr unaufmerksam, im Fünfmeterraum kam erneut M’Passa zu einem Kopfball, den er in die Maschen drückte.
Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie den Spielanteilen nach ausgeglichen – die etwas besseren Chancen hatten allerdings die Saarländer. Zwei Mal konnte Schlussmann Daniel Ternes allerdings glänzend gegen Moussa Dansoko und Godma Mabouba retten. Die größte Chance der zweiten Hälfte hatten allerdings die Gäste. Ein präziser Querquass von Klaus Hamper fand Couto Pinto, der aus fünf Metern aber über das Tor schoss.
„Das Ergebnis passt nicht, die Leistung schon“, resümierte Paul Linz. „Das Spiel hat aber gezeigt, dass die Mannschaft intakt ist. Wir haben zu einfache Tore kassiert und waren selbst im Abschluss nicht selbstbewusst und konsequent genug.“
Am kommenden Samstag, 5. März, trifft der FSV im Salmtalstadion (14.30 Uhr) auf den Regionalliga-Absteiger und Tabellenzweiten TuS Koblenz.

FSV Salmrohr: Daniel Ternes – Lars Schäfer, Daniel Schraps, Pascal Meschak, Daniel Braun – Daniel Bartsch, Timo Heinz (72. Sebastian Ting) – Meliani Saim (77. Tim Hartmann), Michael Kohns (71. Klaus Hamper), Ricardo Couto Pinto – Deniz Siga

Tore: 0:1 (16.) Meliani Saim, 1:1, 2:1 (23./40.) Ruddy M’Passa

Schiedsrichter: Florian Götte (Framersheim)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.