OB Leibe trifft sich mit chinesischem Gesandten

0
OB Leibe und der chinesische Gesandte Li Xiaosi in Berlin. Presseamt Trier.

BERLIN/TRIER. Während seines Aufenthalts am Donnerstag in Berlin traf Oberbürgermeister Wolfram Leibe in der chinesischen Botschaft mit dem Gesandten der Volksrepublik, Li Xiaosi, zusammen.

Einmal mehr standen dabei die Vorbereitungen der Moselmetropole zum Karl Marx-Jubiläumsjahr 2018 im Mittelpunkt der Gespräche. Leibe informierte Li unter anderem über die Erweiterung des Karl Marx Hauses, die Planungen zum chinesischen Garten, die Aktivitäten der Konfuzius-Gesellschaft in Trier sowie über die vorgesehenen Ausstellungen.

Auch gebe es, so Leibe, ein „positives Klima“ für die Mitwirkung Chinas im Jubiläumsjahr. Li zeigte sich über die Informationen sehr erfreut. Beide Seiten vereinbarten, die Gespräche mit gemeinsamen Überlegungen über Veranstaltungen zum 200. Geburtstag von Karl Marx fortzuführen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.