In den Mund geschossen – Polizei ermittelt

0
Symbolbild

Bildquelle: pixelio.de/Uwe Schlick

HÜTSCHENHAUSEN. Wie die Polizei mitteilt, kam es am Freitag in Hütschenhausen zu einem Zwischenfall, bei dem einem Mann wohl in den Mund geschossen wurde.

Gegen 5:47 Uhr bat ein verletzter 55-jähriger Mann in der Tankstelle in Katzenbach um Hilfe, da er überfallen und ihm in den Mund geschossen wurde. Vor Ort konnte der ansprechbare, jedoch desorientiert Verletzte mit einer relativ stark blutenden Wunde im Mundbereich im Verkaufsraum der Tankstelle vorgefunden werden.

Auf Grund der Verletzung konnte sich die verletzte Person nicht artikulieren. Durch Handreichung von Papier und Stift konnte grob in Erfahrung gebracht werden, dass der Verletzte für ein Autohaus arbeitet und am Morgen bei einem Kunden ausstehende Zahlungen für zwei Fahrzeuge einfordern wollte.

In diesem Zusammenhang sei ihm unvermittelt in den Mund geschossen worden. Da der Verletzte unter Schock stand, konnten bisher keine weiteren Einzelheiten zum Geschehnisablauf in Erfahrung gebracht werden. Die Ermittlungen dauern an. Lebensgefahr besteht derzeit keine. Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich bei der Polizei Landstuhl (06371/9229-0) zu melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.