Uni Trier: Polit-Talk zu den Landesparlamenten

0

Bildquelle: Wikipedia

TRIER.Eine Gesprächsrunde zum Thema „Landesparlamentarismus in Deutschland: Herausforderungen, Defizite und Reformoptionen“ steht im Mittelpunkt eines offenen Seminar des Fachs Politikwissenschaft. Zu der Diskussion am
20. Februar an der Universität Trier sind interessierte Bürger eingeladen.

An dem Politik-Talk nehmen die Landtagsabgeordneten Michael Billen (CDU/Rheinland-Pfalz), Sebastian Thul (SPD/Saarland) sowie Bernhard Busch, Verbandsbürgermeister und rheinland-pfälzischer Landtagskandidat der FDP, teil. Zuvor werden Studierende der Politikwissenschaft mit prägnanten Thesen zu den unterschiedlichen Schwerpunktaspekten einführen. Dazu gehören die Arbeit der Landesparlamente, das Selbstverständnis und die Rekrutierung der Abgeordneten, das Verhältnis von Landes- und Bundespartei, die Finanzsituation der beiden Bundesländer, die Rahmenbedingungen für kommunale Selbstverwaltung in den Ländern und die Länderneugliederung.

Die Gesprächsrunde findet am Samstag, 20. Februar, von 9.30 bis 12.00 Uhr im Raum B11, Gebäude B, der Universität Trier statt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.