AFD-Besuch – Unterbrechung, Personenkontrollen und Körperverletzung

0
Symbolbild

Bildquelle: pixelio.de/Uwe Schlick

TRIER. Zwei nahezu zeitgleich durchgeführte Versammlungen führten zu einem großen Polizeieinsatz in der Ottostraße.

Die Partei AfD hatte zu einer Wahlkampfveranstaltung im „Druckwerk“, dem Bürgerhaus des Trierer Stadtteils, eingeladen. Der Verein „Für ein buntes Trier“ hatte nahezu zeitgleich zu einer Kundgebung unter freiem Himmel unweit des Veranstaltungsortes aufgerufen.

Rund 250 Personen waren dieser Einladung gefolgt. Im „Druckwerk“ hatten sich gut 200 Menschen eingefunden. Während es auf der Straße friedlich blieb wurde die Kundgebung im Saal mehrfach durch einzelne Personen oder Personengruppen meist jüngeren Alters lautstark gestört, so dass die Versammlungsleitung mehrere Personen vom weiteren Verlauf ausschließen musste. Zudem wurde die Versammlung einmal unterbrochen.

Insgesamt stellte die Polizei 39 Personalien fest. Weiterhin erstattete eine Frau eine Strafanzeige wegen Körperverletzung. Die Ermittlungen dazu wurden aufgenommen.

Die Ottostraße war während der Veranstaltungen teilweise für den Verkehr gesperrt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.