Handschellen klicken: Führerschein und Papiere gefälscht

0
Symbolfoto

Bildquelle: Paul Georg Meister/pixelio.de

PRÜM. Offener Haftbefehl, Fahrzeugidentifikationsnummer rausgekratzt, Zulassungsbescheinigung geraubt, deutsche Kennzeichen und Autopapiere gefälscht. Dies war das Ergebnis einer gemeinsamen Fahrzeugkontrolle der Bundespolizei Prüm und dem Zoll.

Am Mittwochabend überprüften die Beamten im Grenzbereich zu Belgien den Kleinwagen mit drei Insassen aus Belgien und Frankreich im Alter zwischen 40 und 50 Jahren. Bei dem 41-jährigen Fahrer klickten gleich die Handschellen. Der Mann aus dem französischen Forbach wurde per Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Saarbrücken gesucht. Die Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro wegen Trunkenheit im Straßenverkehr konnte er begleichen. Die an dem Fahrzeug angebrachten deutschen Kennzeichen waren sichtbar gefälscht. Auch bei den vorgelegten Fahrzeugpapieren handelte es sich um Fälschungen. Im Motorraum war die Fahrzeugidentifikationsnummer entfernt worden. In der Jacke des 40-jährigen Beifahrers fanden die Ermittler eine Zulassungsbescheinigung eines weiteren Fahrzeugs. Dieses Dokument wurde Ermittlungen zufolge gemeinsam mit dem dazugehörigen Fahrzeug im Saarland entwendet. Die Personen wurden festgenommen und an die Polizeiinspektion Prüm übergeben. Diese führen die weiteren Ermittlungen bezüglich des Fahrzeuges durch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.