Raketen in der Arena – Gladiators empfangen Gotha

0

Bildquelle: Gladiators Trier

TRIER. Sonntagabend, wenige Sekunden sind im letzten Viertel noch zu spielen. Brandon Spearman wird für zwei Versuche an die Freiwurflinie gebeten. Der US-Amerikaner erzielt die letzten Punkte der Partie und sichert so den 70:66-Sieg der Gladiatoren gegen die MLP Academics Heidelberg – der vierte Sieg im vierten Heimspiel 2016.

Es war ein enges Spiel zwischen den Moselanern und den Kurpfälzern am vergangenen Spieltag, in dem die Hausherren ein phasenweise schludriges und unkonzentriertes Verhalten an den Tag legten.

Gegen den Gegner am kommenden Samstag muss deshalb eine Steigerung her, denn: Zu Gast sind die OeTTINGER Rockets aus Gotha.

Der Headcoach der aktuell auf Tabellenplatz 4 stehenden Gäste zählt zu den sympathischsten Basketballlegenden der gesamten Bundesrepublik. Chris Ensminger spielte mehr als 14 Jahre in Deutschland und gewann unter anderem zwei Mal die Deutsche Meisterschaft mit den Brose Baskets aus Bamberg.

In seinem Team finden sich gleich drei US-Boys wieder, die bei der Hinspiel-Niederlage (67:76) der Ostdeutschen im vergangenen November eine sehr gute Partie ablieferten.

Angeführt wird die Mannschaft aus Gotha von Carlton Guyton aus Chicago, der sowohl als Point Guard als auch auf der Position des Shooting Guards eingesetzt werden kann. In den bisherigen 20 Saisonspielen kam der 25-Jährige auf durchschnittlich 15,1 Punkte, 4,3 Assists und 3,5 Rebounds pro Partie.

An seiner Seite steht Jordan Riewer. Der Point Guard spielt seine erste Saison in Deutschland und trifft 46,6% seiner Drei-Punkte-Würfe. Pro Spiel erzielt der 24-Jährige 8,9 Punkte und zeichnet sich außerdem durch seine ausgeprägte Athletik aus.

Unter dem Korb unterstützt ein weiterer US-Boy die beiden Spielmacher und Außenspieler. Delvon Johnson erzielte in dieser Saison im Durchschnitt 9,8 Punkte und holte sich 6,8 Rebounds pro Spiel. Vor allem durch seine starke Sprungkraft kann er den Gladiators Sorgen bereiten.

Die Gladiators müssen am Samstagabend also eine sehr gute Leistung vor heimischem Publikum zeigen, um gegen die Gäste aus Gotha zu bestehen. Mit einem Sieg wäre sogar der Sprung auf Play-Off-Platz 7 möglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.