„Nette Toilette“: Urinieren in der Öffentlichkeit ist verboten!

0
Symbolbild.

Bildquelle: wikipedia

WITTLICH. Polizei- und Vollzugsbeamte haben in den letzten Jahren am Weiberdonnerstag in der Karrstraße festgestellt, dass mit steigendem Alkoholkonsum leider auch oft die Hemmschwelle sinkt. Nicht nur junge Männer, sondern auch junge Frauen scheuen sich trotz vieler Zuschauer nicht davor, auf der Straße, auf dem Parkplatz oder gleich neben dem Eingang der Kneipe zu urinieren, in der sie gerade feiern. 

Daher warnt die Stadtverwaltung Wittlich: wer seine Notdurft außerhalb von den dafür vorgesehenen Toiletten verrichtet, handelt ordnungswidrig und muss mit einem Bußgeld rechnen. Insbesondere an Weiberdonnerstag werden verschärfte Kontrollen durchgeführt.

Dabei geht es auch umsonst und noch dazu unbeobachtet! Für alle Jecken in der Karrstraße stehen im Bereich des Parkplatzes sechs Mobiltoiletten bereit. Auf der Suche nach einem stillen Örtchen wird auch auf das Projekt „Nette Toilette“ der Stadt Wittlich verwiesen. Insgesamt acht Gastronomen bieten die kostenlose Nutzung ihrer Toiletten in der Innenstadt an. Rote Aufkleber an den Eingangstüren kennzeichnen die entsprechenden Gastronomiebetriebe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.