Laura-Marie: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft

0

TRIER. Im Fall der getöteten Laura-Marie aus Trier fordert die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft für den Täter. Wie Staatsanwalt Blindert sagte, habe der Angeklagte die junge Frau ermordet, um eine versuchte Vergewaltigung zu vertuschen.

Der 25-järhrige Angeklagte habe versucht, das 16-jährige Opfer zu vergewaltigen. Als ihm dies nicht gelang, entschloss er sich, das Mädchen zu töten.

Die Anwälte des Angeklagten, der gestanden hat, die 16-Jährige im Streit getötet zu haben, sehen dies jedoch anders. Sie fordern lediglich sechs Jahre wegen Körperverletzung mit Todesfolge.

Das Urteil wird voraussichtlich am 1. Februar gesprochen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.