Neue Spur: Vermisster 51-Jähriger in Saarbrücken

0

Bildquelle: Polizei Trier

KELL. Der seit Montagmittag, 18. Januar, vermisste Frank J. war am Dienstagabend, 19. Januar, in Saarbrücken. Die Polizei bittet die Bevölkerung weiterhin um Hinweise zu seinem Aufenthaltsort.

Neuen Hinweisen zufolge, die die Polizei am frühen Mittwochmorgen, 20. Januar, erhielt,  hob der 51-jährige Vermisste am Dienstagabend, 19. Januar, um 17.39 Uhr Bargeld von einem Geldautomaten in Saarbrücken ab und war zu diesem Zeitpunkt augenscheinlich wohlauf. Videoaufnahmen lassen eine Identifizierung eindeutig zu.

Möglicherweise nutzte oder nutzt er seit gestern Abend den öffentlichen Nahverkehr oder versucht, als Anhalter mitgenommen zu werden. Frank J. trägt – wie auf den Videoaufnahmen zu sehen ist – eine dunkle Jacke, darunter helle Oberbekleidung sowie eine schwarze Mütze mit einem Emblem der Marke „Camel“ auf der Vorderseite.

Die Polizei bittet darum auch die Bevölkerung im Bereich Saarbrücken, sich bei Hinweisen zum Aufenthaltsort des Vermissten bei der nächstgelegenen Polizei zu melden oder die sachbearbeitende Polizeiinspektion Hermeskeil unter der Telefonnummer 06503/91510 zu informieren.

Aufgrund der neuen Erkenntnisse werden die personalintensiven Suchmaßnahmen, an denen insgesamt 84 Helfer der Freiwilligen Feuerwehr aus der VG Hermeskeil mit Unterstützung des VG-Bürgermeisters, des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) sowie weitere Freiwillige und die Polizei mit Suchhunden beteiligt waren, vorerst eingestellt. Die Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen der Polizei bleiben jedoch weiterhin bestehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.