Glatteis und überhöhte Geschwindigkeit – Drei Unfälle auf einer Strecke

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay / geralt

TRASSEM. Am Montag, 18. Januar, ereigneten sich auf der Landstraße 131 zwischen Freudenburg und Trassem im Laufe des Tages insgesamt drei Verkehrsunfälle. Dabei handelte es sich um sogenannte Alleinunfälle, bei denen jeweils nur ein Fahrzeug beteiligt war.

Bei den Unfallaufnahmen konnte durch die Polizei festgestellt werden, dass unter anderem Glättebildung in Verbindung mit zu hoher Geschwindigkeit zu den Unfällen führte. Obwohl die Straßenmeisterei Saarburg mehrfach dort Salz streute kann Glättebildung auf diesem Streckenabschnitt offensichtlich nicht gänzlich unterbunden werden.

Fahrzeugführer sollten, vor allem im Bereich von Baumbewuchs, die Geschwindigkeit den Wetterverhältnissen anpassen.

Bei den Unfällen des heutigen Tages kam es in zwei Fällen zu Blechschäden und in einem Fall zu einer Verletzung der Fahrerin, an ihrem Fahrzeug entstand Totalschaden. Zur Lagebewältigung rückten die Feuerwehren aus Freudenburg, Saarburg und Trassem, die Rettungswache Saarburg sowie die Polizeiinspektion Saarburg aus. Insgesamt waren ca. 30 Helfer im Einsatz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.