Gay’s Anatomy – Viele zusätzliche Plätze für den „rosa Karneval“ in Trier

0

Bildquelle: Alex Rollinger

TRIER. Durch die Verlagerung in die Messeparkhalle und besserer Sitzaufteilung gibt es dieses Jahr viele zusätzliche Plätze für die Termine der beliebten Trierer „rosa Sitzung“. Dadurch sind für die Freitagsvorstellungen noch ganze Tische und Plätze zu haben. Die Samstagsvorstellungen sind bis auf wenige einzelne Plätze ausverkauft.

Der Vorverkauf läuft im SCHMIT-Z in der Mustorstraße 4, jeden Dienstag/Donnerstag 15-19 Uhr, solange der Vorrat reicht. Termine der rosa Sitzungen sind am 29. und 30. Januar, sowie am 1., 5. und 6. Februar.

Zum diesjährigen Motto:

Gay’s Anatomy lautet das neue Motto des rosa Karnevals 2016 in Anspielung auf die amerikanische Krankenhausserie Grey’s Anatomy. Aber über eine kühle Krankenhausatmosphäre muss man sich sicher keine Sorge machen, denn auf der Trierer rosa Sitzung geht es wie immer bunt und schrill zu. Und bei allem lustigen Treiben klingt doch eine Botschaft mit, die nicht nur zur 5. Jahreszeit gilt: Schau dir die menschliche Anatomie an, und du wirst feststellen, es gibt keinen Unterschied, egal ob homo oder hetero, ob jung oder alt, ob auf der Flucht oder immer schon Trierer, wir sind alle gleich! Feiert einfach alle mit uns den Rosa Karneval 2016!

Seit dem Jahr 2000 und jetzt schon zum dritten Mal in der Trierer Messeparkhalle, veranstaltet der SCHMIT-Z e.V., unterstützt von Pro Musik-Veranstaltungstechnik, mit über 1.000 Sitzplätze pro Abend, seine vier rosa Sitzungen und sind damit der größte schwul-lesbische Sitzungskarneval in der Großregion.

Wichtig ist dem Veranstalter, dass die schwul-lesbische Bühnentruppe ehrenamtlich tätig ist und der gesamte Erlös den wichtigen gemeinnützigen Projekten (Soziokultur, Bildung, Jugendhilfe, queere Flüchtlingsarbeit) des SCHMIT-Z e.V. zugute kommt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.