Schwerer Unfall auf der Konrad-Adenauer-Brücke – Fahrzeug von Leitplanke durchbohrt

0
Foto: Symbolfoto

Bildquelle: Arno Bachert/pixelio.de

TRIER. Am frühen Samstagmorgen, gegen 5 Uhr, befuhr ein 48-jähriger Mann aus dem Kreis Trier-Saarburg die Konrad-Adenauer-Brücke über den Zubringer vom Messepark aus in Richtung Matthiasstraße. Hierbei verlor er die Kontrolle über seinen BMW und kollidierte frontal mit der Leitplanke. Dabei bog sich die Leitplanke nach oben, durchschlug die gesamt Beifahrerseite und stieß anschließend nach oben durch das Fahrzeugdach. Glücklicherweise befand sich der Fahrer alleine im Fahrzeug, sodass es hier nicht zu schwerwiegenden körperlichen Personenschäden kam.

Im Anschluss an den Verkehrsunfall entfernte sich der Fahrzeugführer unerlaubt fußläufig von der Unfallstelle und konnte am nahegelegenen Moselufer durch eine Streifenteam der Polizeiinspektion Trier gestellt werden. Da er erheblich unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe entnommen sowie der Führerschein sichergestellt.

Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Am Fahrzeug sowie an der Leitplanke entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 13.000 €.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.