Nicht finanzierbar: Dolphins trennen sich von drei Spielern

0

Bildquelle: Dolphins Trier

TRIER. Platz drei in der Tabelle und mit dem Gewinn des Andre-Vergauven-Pokals im Sommer das
erfolgreichste Jahr der Trierer Rollstuhlbasketballer. Doch finanziell drückt der Schuh beim erfolgreichsten Trierer Verein der Geschichte. Mit knapp 17.500 Euro sei der Verein belastet, was nun auch zu ersten Konsequenzen führt. Die Dolphins müssen sich von drei Spielern trennen.

Erster Abgang ist das Trierer Eigengewächs Florian Ewertz, der zum Ligakonkurrenten nach München wechseln wird. „Flo kam nach dem letzten Spiel auf uns zu und hat seine Bitte geäußert, nach München wechseln zu dürfen, da er dort die Möglichkeit hat, durch mehr Einsatzzeiten die nötige Spielpraxis für eine persönliche Entwicklung zu sammeln. Außerdem hat München ihm die Chance gegeben, durch den Sport sein Studium zu finanzieren. Wir haben seiner Bitte entsprochen und bedanken uns bei ihm für sechs Jahre, die er dem Verein die Treue gehalten hat“, so Spielertrainer
Dirk Passiwan.

Außerdem werden sich die Dolphins zum Jahresende von Tommie Gray und Alieu Faal trennen. Beide Spieler kamen erst zu Saisonbeginn an die Mosel, konnten aber sportlich nicht überzeugen. „Natürlich ist das eine Entscheidung, die uns nicht leicht gefallen ist. Wir haben uns von beiden Spielern mehr erwartet. Hinzu kommen jetzt noch die finanziellen Probleme, die den Vereinbelasten, so dass wir uns entscheiden haben, beide Spieler zum Jahresende freizustellen.“

Durch diese Maßnahme erhoffen sich die Dolphins Einsparungen in Bezug auf Flug-, Hotel-und Reisekosten. „Wir werden dann im neuen Jahr nur noch mit acht Spielern starten und hoffen, dass das reicht, um die guten Leistungen aus dem Jahr 2015 zu bestätigen. Dass es uns nach der Freistellung der drei Spieler jedoch so gut geht, dass wir Entwarnung geben können, ist damit nicht gesagt. Wir sparen einen Teil der Kosten ein, es fehlt aber trotzdem noch an allen Ecken und Enden. Dieser Schritt kann nur der Anfang des Weges sein“, so Otmar Passiwan, Vorsitzender des Vereins.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.