Wohnungseinbrüche in Trier und Ralingen

0
Symbolbild

TRIER. Der erste Wohnungseinbruch fand am Montagabend, 21. Dezember, in der Zeit zwischen 17 und 19 Uhr in Trier-Zewen statt. Bisher unbekannte Täter hebelten die an der Rückfront gelegene Kellertür des in Zewener Straße gelegenen Einfamilienhauses auf. Zuvor hatten sie sich dem Anwesen über die Gartenseite angenähert.

Im Inneren des Hauses durchsuchten sie alle Zimmer und durchwühlten Schränke und Schubladen auf der Suche nach Beute. Mit Schmuck und Bargeld in noch nicht bekannter Höhe entkamen die Einbrecher.

Das gleiche Schicksal ereilte die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Mindener Straße in Ralingen-Edingen. Auch hier hatten die Bewohner ihr Haus nur für kurze Zeit verlassen. Am gestrigen Dienstag, 22. Dezember, schlugen die Täter zwischen 16 und 21.30 Uhr zu. Wie in Trier betraten Sie das Anwesen über die Gartenseite, hebelten die rückwärtig gelegene Haustür auf und suchten im gesamten Haus in Schränken und Schubladen nach Diebesgut. Hier ließen sie neben Bargeld auch weitere Wertgegenstände mitgehen und suchten unbehelligt das Weite.

Die Ermittlungsgruppe Banden-Wohnungseinbruch der Kriminalpolizei Trier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich zu melden – Telefon: 0651 . 9779-2338 / -2290 oder per E-Mail: kdtrier.wohnungseinbruch@polizei.rlp.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.