Schock-Unfall: Auto wird von Regionalzug erfasst – 2 Schwerverletzte

0

Bildquelle: Polizei Zell

REIL. Am Montagabend kam es gegen 17.55 Uhr in Reil zu einem schlimmen Verkehrsunfall. Ein Regionalzug erfasste ein Fahrzeug an einem unbeschrankten Bahnübergang in der Kringstrasse und schleppte dieses etwa 30 Meter mit. Die beiden Insassen wurden dabei in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Nachdem die Insassen durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit wurden, konnten beide, nach notärztlicher Versorgung, in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Nach erster Einschätzung befinden sich die Insassen glücklicherweise außer Lebensgefahr.

Der Führer des Regionalzuges erlitt einen Schock, drei weitere im Zug befindliche Personen wurden bei dem Frontalcrash nicht verletzt.

Der Triebwagen des Regionalzuges wurde durch den Unfall stark beschädigt, am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Im Einsatz waren insgesamt 46 Feuerwehrleute der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach, das Rote Kreuz mit Notarzt, das Notfallmanagement der Bahn, Notfallseelsorger, die Bahnpolizei sowie Beamte der Polizeiinspektion Zell.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.