Neue Vizepräsidentin der Hochschule Trier

0

Bildquelle: HS Trier

TRIER.Neue Vizepräsidentin der Hochschule Trier ist Prof. Dr. Gisela Sparmann. Die 49jährige Informatikerin, die am Hochschulstandort Umwelt-Campus Birkenfeld lehrt und forscht, wurde durch den Senat bestätigt und tritt im Januar die Nachfolge von Prof. Dr. Axel Kihm an.

„Hochschulweit bin ich für die Forschung zuständig und habe vor, unsere bestehenden Stärken in diesem Bereich weiter voranzubringen“, so die gewählte Vizepräsidentin. Ebenso möchte sie den Wissenstransfer weiter fördern und die positive Entwicklung des Standortes Umwelt-Campus Birkenfeld unterstützen.

Prof. Sparmann, die aus Merzig im Saarland stammt, hat an der Universität des Saarlandes Informatik studiert und nach ihrer Promotion in der Software-Entwicklung bei der Fa. GWI in Trier, heute ein Teil von AGFA HealthCare, gearbeitet und dort die Abteilung für Medizin und Pflege aufgebaut und geleitet.

Seit Oktober 1997 ist die neue Vizepräsidentin Professorin am Umwelt-Campus und vertritt die Lehrgebiete Datenbanken, Informationssysteme sowie Algorithmen und theoretische Informatik. „Eine fundierte und breite Ausbildung bereitet unsere Studierenden bestmöglich auf eine Tätigkeit in der Praxis vor“, so die klare Botschaft der Professorin, die zudem als Studiengangbeauftragte immer auch ein Ohr für die Fragen und Sorgen der Studierenden hat.

Gleichzeitig besitzt Prof. Sparmann durch ihr langjähriges Engagement in den Hochschulgremien profunde Erfahrungen im Bereich der Entwicklung und Akkreditierung neuer Studienangebote: „Hier sind wir am Puls der Zeit und halten unsere Studiengänge anhand der Anforderungen aus Industrie und Gesellschaft aktuell.“ Die neue Vizepräsidentin freut sich auf ihre Amtstätigkeit und die Zusammenarbeit mit den Akteuren innerhalb und außerhalb der Hochschule und ist insbesondere gespannt, welche Projekte sich in der Nationalparkregion entwickeln werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.